Banner
Banner
Limetten Mêlée 08.2015

Hitzeschlacht um den ersten Paltz

21 Teilnehmer, aber keiner hatte den Melee-Koffer dabei. So kam es zu einer unkonventionellen Auslosung, bei der ausgerechnet die "eingespielten" Paare zueinander fanden. Obwohl dies Rama anfangs gar nicht gefiel, belegte sie mit Henning am Ende den 2. Platz. Eine Hitzeschlacht um den ersten Paltz lieferten sich Renate und Herbert Stierhof gegen Herbert Sichermann (alle Ansbach) und Claus Sternberg (Fürth). Nun weis auch Claus, warum es "heisse Kugel Ansbach" heißt.  

Gewinner082015

CLaus Sternberg, Fürth und Herbert Sichermann, Ansbach blieben als einzige ungeschlagen.
[cs 01.08.15]



 
Limetten Mêlée 07.2015

Ohne Worte

Frank Hellinger(PCNC) Kniet vor Waltraud Novak(Fürth) und Eva Wolrab, er wird schon wissen warum....

Gewinner072015
[cs 29.07.15]



 
Mai Mêlèe 2015

Frauenpower die Zweite

Walraud und Hiltrude gewinnen das Mai-Mêlèe an der Grünen Halle. Über weitere Details weiß der Chronist mangels eigener Anwesenheit nichts zu berichten. Vielleicht lag das Geheimnis des Erfolgs ja in der Kopfbedeckung?
Die detaillierten Ergebnisse werden, sobald vorliegend, in die ewige Liste übernommen.
alt
[ld 13.06.2015]
 
Pokal 2015

Pokal 2015

Seit Freitag dem 15 Mai ist der TV Fürth 1860 mit einer ungeschlagenen Mannschaft im Pokal des DPV vertreten. Unmittelbar zuvor kegelte die HK Ansbach unsere Bleues mit einem klaren 1:4 aus dem Wettbewerb. Wir gratulieren den Ansbachern und  bedanken uns für faire Spiele und die gute Bewirtung!
alt

[ld 18.05.2015]
 
Vereinsmeiterschaft 2015

Waltraud zeigt`s den Vätern

Auch in 2015 wurde unsere Vereinsmeisterschaft am Vatertag ausgetragen. Nachdem das erste Fass Bier zielsicher mit einer Boulekugel vom Vorjahresmeister Uli Blendinger angestochen war, wurden drei Runden im Supermêlée Doublette ausgetragen. Manch aussichtsreicher Favorit erlebte ein überraschend klares Ausscheiden und konnte sich dann stressbefreit um den Grill und das Entlüften der Bierkrüge kümmern. Danach starteten die letzten Acht die Endrunde im Tete-a-tete.
Bislang konnte kein Vereinsmeister seinen Titel erfolgreich verteidigen. Klaus Bleser gelang es nun aber zum zweiten Mal in das Finale zu kommen. Hier stand er Waltraud Nowak gegenüber, die völlig tiefenentspannt und mit einem steten Lächeln im Gesicht das Endspiel für sich entscheiden konnte.
alt
v.l.n.r: Alterspräsident und Pokalbeauftragter Herbert Regel, Vereinsmeisterin 2015 Waltraud Nowak, Wiederholungsvize Klaus Bleser
[ ld 18.05.2015]
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 10
Copyright © 2018 Pétanque Fürth. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.